Der Hauptzentralstrom ist das einfachste Strömungsmuster im Jin Shin Jyutsu. Sie können ihn immer anwenden, wenn Sie sich unwohl fühlen, nicht einschlafen können oder zur Vorbeugung.

Der Hauptstrom fließt mittig durch Ihren Körper und kann in 7 Schritten harmonisiert werden.

Am besten legen Sie sich dafür flach auf den Rücken.

Im ersten Schritt legen Sie die rechte Hand mittig auf den Kopf. Da sie dort eine Weile bleibt, achten Sie darauf, dass der Arm entspannt liegt, zum Beispiel durch ein untergeschobenes Kissen. Dann legen Sie den Zeigefinger, Mittelfinger und Ringfinger der linken Hand zwischen Ihre Augenbrauen. Dieser Griff belebt das Gedächtnis und beugt Senilität vor. Er harmonisiert den Thalamus, die Zirbeldrüse und Hirnanhangdrüse.

In den nächsten Schritten wandert die Linke Hand den Hauptzentralstrom hinunter, während die rechte Hand auf dem Scheitel liegen bleibt.

Im zweiten Schritt legen Sie die Finger der linken Hand auf Ihre Nasenspitze und schieben sie leicht nach oben. Das harmonisiert die Fortpflanzungsorgane und die Energie der Körperoberfläche.

Im dritten Schritt legen Sie die Finger der linken Hand auf das obere Ende des Brustbeins. Dadurch harmonisieren Sie Ihre Schilddrüse, Ihren Stoffwechsel und den Kalziumhaushalt im Blut.

Im vierten Schritt legen Sie die Finger der linken Hand auf die Mitte Ihres Brustbeins. Damit stärken Sie Ihr Immunsystem und unterstützen Ihre Lunge.

Im fünften Schritt legen Sie die linke Hand auf das untere Ende des Brustbeins, so dass sie auch den Solar-Plexus (2 Finger oberhalb des Bauchnabels) miteinbeziehen. Das stärkt die Milzenergie, das Nervensystem, die Nebennieren und alle Verdauungsorgane. Außerdem reguliert dieser Griff das Adrenalin und das Herz-Kreislauf-System.

Im sechsten Schritt legen Sie die Finger der linken Hand auf Ihr Schambein. Das harmonisiert die absteigende Energie, reguliert die Fortpflanzungsorgane, hilft physische Stabilität aufzubauen und kräftigt Ihre Wirbelsäule.

Im siebten Schritt bleibt die linke Hand auf dem Schambein und die rechte Hand geht auf das Steißbein. Dieser letzte Griff harmonisiert Sie von Kopf bis zu den Füßen und von den Füßen bis zum Kopf. Es hilft der Durchblutung von Beinen und Füßen und stärkt die Fortpflanzungsenergie.

Probieren Sie es einfach mal aus. Wenn Sie dabei einschlafen, lassen Sie es einfach zu. Wenn der Strom einmal angeschoben wurde, wird er weiterfließen und Sie werden erholt aufwachen. Der Hauptzentralstrom hilft auch, wenn Sie das Gefühl haben getrieben zu werden oder sich zu sehr treiben zu lassen. Er bringt Sie wieder in Ihre Mitte, so dass Sie authentisch entscheiden können und sich auf Ihr Gefühl verlassen können.

Was sind Ihre Erfahrungen mit dem Hauptzentralstrom?

Den Hauptstrom harmonisieren
Markiert in:                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading...