Es ist heiß. Viele stöhnen unter der Hitze, aber sie hat auch etwas Gutes: Sie kann Ihren Perfektionismus bremsen.

Perfektionismus wird von vielen als Stärke wahrgenommen, aber ist es das wirklich? Perfektionisten bemühen sich darum alles richtig zu machen. Sich ständig bemühen, hängt eng zusammen mit dem Versuch sich zu verstellen, sich als unfehlbaren Menschen zu präsentieren. Diese Verstellung hindert uns daran das Leben zu genießen und sie hindert uns daran, unsere individuelle Stärke mit voller Kraft einzusetzen (was uns viel weiter bringt, als die Bemühung).

Ihr kleiner Finger kann Ihnen aus der Perfektionismus-Falle heraushelfen. Wenn Sie ihn halten (einfach mit der anderen Hand umschließen) wird die negative Energie transformiert: Sie werden authentisch und gelassen. Das Halten des kleinen Fingers bringt Ihnen neue Lebensfreude und mehr Leichtigkeit. Daneben harmonisiert das Halten des kleinen Fingers Herz und Dünndarm. Diese Organe hängen eng mit Ihrer Authentizität und Ihrer Lebensfreude zusammen.

Die Verbindung zum Herzen ist auch in unserem Sprachraum sehr geläufig, so spricht man davon, dass jemand etwas aus “vollem Herzen” macht oder mit “Herzblut” dabei ist, wenn jemand authentisch und überzeugend ist. Daran sehen Sie auch, die Gelassenheit, die Sie auf diese Art und Weise erhalten, hat nichts mit Trägheit zu tun, sondern mit der Überzeugung auf dem richtigen – auf dem eigenen Weg zu sein. Wenn Sie tun, was Sie gerne tun, erleben Sie Freude statt Anstrengung und was Sie aus Freude tun, das tun Sie auch noch mit Leichtigkeit bei diesen Temperaturen.

Der Finger der Gelassenheit
Markiert in:                             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading...