Vorweihnachtszeit ist für viele gleichbedeutend mit Stress. Zu viele Aufgaben für zu wenig Zeit … Wenn Sie auch dazu gehören, habe ich heute einen kleinen Tipp für Sie: Halten Sie doch einfach mal die Zeit an.

Das ist nicht so verrückt, wie es klingt.

Zeit vergeht ständig absolut gleichmäßig, was uns stresst ist unsere Wahrnehmung von zu schnell verfliegender Zeit, der wir nicht hinterherkommen. Wenn es in unserer Wahrnehmung liegt, liegt es in uns und kann folglich von uns beeinflusst werden.

Egal wie eng Ihr Zeitplan ist, nehmen Sie sich einfach eine Minute am Tag, in der Sie Ihre ganze Aufmerksamkeit auf eine (schöne) Sache richten:

  • zum Beispiel auf den Geschmack eines Lebkuchens, den Sie ganz langsam mit geschlossenen Augen genießen,
  • zum Beispiel auf das warme Licht einer Kerze,
  • zum Beispiel auf den Geruch eines Tannenzweigs
  • oder einfach auf Ihren Atem.

Sie werden sehen, dass die Zeit auf einmal ganz langsam vergeht und sich eine innere Ruhe ausbreitet. Sie richten sich wieder am Jetzt aus, als würden Sie eine Uhr, die nachgeht, wieder richtig stellen. Sie stellen sich selbst wieder ins Hier und Jetzt. Das gibt Ruhe und Kraft für die nächsten Aufgaben.

clock-86166_640

Einfach mal die Zeit anhalten
Markiert in:                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.