Meine Erfahrung mit Halsschmerzen

Ich habe beobachtet, dass ich, wenn ich bei kalter Luft draußen bin, so ab 6 Grad – besonders beim Fahrradfahren – in der Nacht Halsschmerzen bekomme. Um das zu vermeiden, hilft vorbeugend: ein Schal vor dem Mund!

Das schont die Schleimhäute, die Luft kommt angewärmt in den Hals.

Sollten die Halsschmerzen dann doch da sein, hilft folgendes:

linke Hand auf linke Schulter (Kleiderbügelgriff)

rechte Hand auf die Mitte der rechten Brust

wenn die Schmerzen eher im rechten Rachen sind

rechte Hand auf rechte Schulter

linke Hand auf die Mitte der linken Brust

wenn die Schmerzen eher im linken Rachen sind.

Der Dünndarmstrom fließt durch den Hals. Mit dem erste Griff vom Strömungsmuster wird er angestossen und löst die Blockaden in dem Bereich. Es hilft natürlich auch, wenn die Halsschmerzen eine andere Ursache haben.

Ich halte meistens beide Seiten hintereinander, dann sind sie garantiert weg!

Hast du es mal ausprobiert?

Ich freue mich über deinen Erfahrungsbericht!

Einfache Tipps bei Halsschmerzen
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading...