Nachdenken, reflektieren, Lösungen suchen und finden – das sind feine Sachen, mit denen unser Gehirn uns hilft ein gutes und schönes Leben zu führen. Manchmal, vor allem wenn Müdigkeit und Erschöpfung sich breit machen, hängt unser Gehirn im Gübeln fest: Wir malen uns Schrecken-Szenarien aus, erklären uns für dumm, unzureichend usw. sehen auf alle Probleme und finden keine Lösung mehr. Das hilft niemandem. Wenn Sie also merken, dass Sie grübeln, statt nachzudenken, dann stoppen Sie den trüben Gedankenfluss. Verschieben Sie alle Probleme die Sie sehen auf eine Zeit, nach einer Pause oder auf Morgen. Gerade wenn Sie wenig Zeit haben, stiehlt Ihnen Grübeln zu viel Zeit und Energie.

Zur Unterstützung halten Sie sich den Daumen und machen Sie eine Pause.

Ein zweiter hilfreicher Griff: Legen Sie die linke Hand unter den rechten Wangenknochen und die rechte Hand unter das rechte Schlüsselbein.

Schluss mit dem Grübeln
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading...