Manche meiner Kunden fragen mich ob es besser ist geströmt zu werden oder sich selbst zu strömen. Die einfache Antwort: Beides.

Wenn Sie ein paar Alltagsgriffe kennen können Sie sich in bestimmten Situationen schnell selbst helfen und sich zum Beispiel während der U-Bahn-Fahrt durch Ihre Finger wieder harmonisieren (Hand-Harmonisierung). Sie können durch das Halten bestimmter Energie-Sicherheitsschlösser morgens Ihren Kreislauf in Schwung bringen (Aufwecker) oder Ihre Heuschnupfen-Nase beruhigen (Nasen-Harmonisierung). Da ist es sehr praktisch, dass Sie, um sich selbst zu strömen, nur Ihre Hände brauchen.

Was ist dann der Vorteil, wenn man geströmt wird?

Wenn Sie geströmt werden tun Sie selbst nichts. Sie liegen entspannt auf dem Rücken und können immer tiefer in die Entspannung sinken. Viele empfinden es daher als viel entspannender und intensiver geströmt zu werden, als sich selbst zu strömen. Für manche ist es auch ein Vorteil dabei nicht zu Hause zu sein und sich wirklich die Zeit für sich zu nehmen. Wenn Sie von jemandem mit viel Erfahrung geströmt werden profitieren Sie natürlich auch davon.

Am Besten ist es daher, wenn Sie sich selbst strömen, wann immer Ihnen danach ist, und Sie regelmäßig geströmt werden. So können sich auch größere Geschichten mit der Zeit in Wohlgefallen auflösen.

Selbst strömen oder strömen lassen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading...